Deutsche Meisterschaften – 9. Platz für Tammer U16-Mannschaft

Bei der dritten Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U16 erreichten die Tammer Jungs mit 7:7 Mannschaftspunkten und 14:14 Brettpunkten den 9. Platz unter 20 teilnehmenden Mannschaften. Für Tamm starteten Jan-David Lange (4,5/7), Alexander Schäfer (3,5/7), Alexander Jannes (4/7), Tobias Müller (0,5/3) und Sören Kaiser (1,5/4).
Nach einer 1,5-2,5 Niederlage gegen Neuberg und einem 2-2 gegen Stade wartete in der dritten Runde der Gastgeber aus Bendorf. Dieses Spiel verloren die Tammer ebenfalls mit 1,5-2,5 und rangierten nach drei Runden auf dem vorletzten Platz. Gegen die ersatzgeschwächten Lokalrivalen aus Heilbronn reichte es anschließend wieder nur zu einem 2-2. Nach vier von sieben Runden lag die Mannschaft mit 2-6 Punkten auf dem 16. Platz. Am dritten Spieltag konnten sich die Tammer dann erstmals durchsetzen und bezwangen zunächst Waltershausen und anschließend den zweiten württembergischen Konkurrenten Deizisau jeweils denkbar knapp mit 2,5-1,5. In der letzten Runde erkämpften sich die Tammer nochmals ein 2-2 Unentschieden gegen Limburgerhof. Somit reichte diese Leistung für eine Platzierung unter den besten zehn Mannschaften Deutschlands. Die beiden weiteren württembergischen Vertreter Deizisau und Heilbronn erreichten die Plätze 13 (6-8 Punkte) und 20 (2-12).
Der Verein bedankt sich für die Unterstützung durch die Sponsoren, die Betreuung dieser durch Frau Lange sowie für die Betreuung der Jungs in Bendorf durch Frau Kaiser und Herrn Dolensky. Weitere Infos sind hier zu finden.

zurück