Bezirksjugendeinzelmeisterschaften 2006 in Bad Rappenau

Äußerst durchwachsen verliefen die Bezirksjugendeinzelmeisterschaften für die Tammer Jugendspieler. Nur acht von zehn gestarteten Jugendliche konnten krankheitsbedingt die Meisterschaften zu Ende spielen. Zudem konnte sich nur Jan-David Lange mit dem 3. Platz (3,5/5 Punkten) direkt für die württembergische Meisterschaften qualifizieren, während einige andere dies äußerst knapp verpassten.
In der U18 belegten Andreas Döring (3,5/5) und Felix Andraschko (3/5) den 5. bzw. 7 Platz. In der U16 bezwang Alexander Jannes den neuen Bezirksmeister Thomas Tschlatscher (Heilbronn), konnte nach Punkten (3,5/5) gleichziehen, dennoch reichte es nur zum 5. Platz, da am Ende gleich sechs Spieler 3,5/5 Punkte aufwiesen. In der U14 reichte es für Sören Kaiser (4/7) zum 7. Platz und für René Prchal zum 8. Platz (3/7). Franzsika Schindlauer musste sich gegen die besten Jungs des Bezirks beweisen, eroberte immerhin einen Punkt und wurde zweitbestes Mädchen. Bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft erspielte sich Steffen Eser den 11. Platz (2,5/7). Stefan Döring (3,5/5) und Tobias Müller (1/1) konnten krankheitsbedingt das Turnier leider nicht zu Ende spielen.

zurück