Tammer Mädchen belegen bei den Deutschen Meisterschaften U20w Platz 12

Am Morgen des 26. Dezember 2004 reisten wir, Anita Rüdel, Rebecca Strandhagen, Nadine Bonfert, Gastspielerin Sabine Österle (SAbt TSG Heilbronn) und unser langjähriger Betreuer Steffen Erfle, hochmotiviert und voller Kampfgeist nach Hamburg zu den DVM U20 weiblich ab. Nach siebenstündiger Fahrt erreichten wir diesmal ohne große Probleme den Jugendpark in Hamburg. Wir machten es uns in unserem zu engen Zimmer so gemütlich wie möglich, verbrachten jedoch die Nacht aufgrund der 100 Meter entfernten Startbahn des Flughafens ziemlich schlaflos.
Nachdem wir in der ersten Runde gegen die am Ende drittplazierte Mannschaft aus Leipzig-Gohlis keine Punkte erreichen konnten, gelang es uns in der zweiten Runde gegen SG Eckental zu punkten. Nach diesem 3:1 Erfolg kam in der dritten Runde der Rückschlag gegen die favorisierten Mädchen aus Hamburg. Mit zwei weiteren Siegen und zwei weiteren Niederlagen in den letzten Runden landeten wir letztendlich mit 6:8 Mannschaftspunkten und 10,5 Brettpunkten auf dem 12. Platz von 16 teilnehmenden Mannschaften, was etwas unter unserer Erwartung lag. Mit einer etwas schwächeren Mannschaft als im Jahr zuvor spielten wir in folgender Aufstellung: Brett 1 Anita Rüdel (3 Punkte/7), Brett 2 Sabine Österle (0,5/7), Brett 3 Nadine Bonfert (4,5/7) und Brett 4 Rebecca Strandhagen (2,5/7). Nach der Siegerehrung reisten wir auf Empfehlung eines Hamburgers (Zitat: „Wartet lieber zwei Stunden am Bahnhof, dort ist es schöner als hier!!“) ziemlich schnell ab, schossen noch ein Erinnerungsfoto und erreichten schließlich um ca. 23:30 Tamm.
Zum Schluss möchten wir uns noch bei unserem einzigartigen Betreuer Steffen Erfle bedanken, der uns während der fünf Tage mit allem gut versorgte und trotz einiger Peinlichkeiten immer für uns da war.

Zu den Bildern.

zurück