Tammer Jugendliche kämpfen bei den Deutschen Jugendschachmeisterschaften in Willingen/Sauerland



Vom 29.05.2004 bis 06.06.2004 fanden die diesjährigen Deutschen Jugendschacheinzelmeisterschaften in Willingen/Sauerland statt. Für den SC Tamm 74 gingen Stefan Döring (U10), Jan-David Lange (U 14) und Anita Rüdel (U 16w) an den Start. Während Stefan 11 Runden zu kämpfen hatte, mussten Jan-David und Anita 9 Runden spielen. Am Ende holten aber alle Tammer 4,5 Punkte. Die Atmosphäre im Sauerlandstern Hotel beflügelte die Schachspieler zu einer enormen Leistung. Für Stefan Döring war es die erste Deutsche Meisterschaft. Gespannt, was auf ihn zukommt, startete er hochmotiviert in die erste Runde. Leider bekam er gleich einen starken Gegner, so dass er den Punkt an den Gegner abgeben musste. Im Laufe des Turniers musste Stefan insgesamt gegen 5 Mädchen spielen, davon gewann er drei Spiele. Am Ende hatte er immerhin 4,5 Punkte erreicht, und damit den 70. Platz von insgesamt 88 Spielern. Stefan darf sich Hoffnung machen, auch in den nächsten Jahren noch bei Deutschen Meisterschaften mitzuspielen.
Für Jan-David Lange war es bereits die zweite Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft nach 2000. In seiner Altersklasse traten nur noch 28 Teilnehmer an, die Besten aus ganz Deutschland. Er wusste, dass es schwer wird für ihn, aber er kämpfte und schaffte sogar zwei Unentschieden gegen deutlich stärkere Gegner. In einem dieser beiden Spiele kämpfte er 6 Stunden lang und war zum Schluss froh, noch das Remis gehalten zu haben. Insgesamt holte Jan-David 4,5 Punkte und erreichte zum Schluss den 15. Platz.
Anita Rüdel spielte bereits das vierte Mal auf Deutschen Meisterschaften, also fast schon Routine für sie. Am Anfang hatte sie noch Startschwierigkeiten, aber ab der 3. Runde lief es immer besser und letztendlich konnte sie mit ebenfalls 4,5 Punkten den 16. Platz von insgesamt 27. Teilnehmerinnen erreichen. In den Altersklassen U 14 und U 16 spielten die Jungs und Mädchen jeweils getrennte Turniere.
Zwei neue Tammer Jugendspieler waren ebenfalls in Willingen vertreten - Alexander und Daniela Schäfer. Alexander ging in der U 12 an den Start und erreichte nach 11 Runden 6,5 Punkte und damit den 24. Platz von insgesamt 102 Teilnehmern. Daniela spielte in der U 10 ein sehr gutes Turnier. Am Ende erreichte sie 5 Punkte und somit den 56. Platz von 88 Teilnehmern. In der getrennten Mädchenwertung wurde Daniela sogar 9. von 27 Mädchen und kann im nächsten Jahr nochmals in der U 10 spielen.
Erstmals wurde während der Deutschen Meisterschaft auch ein offenes U 25 Turnier ausgetragen. An diesem Turnier nahm Alexander Jannes vom SC Tamm teil. Dieses Turnier war ebenfalls sehr stark besetzt und Alexander erreichte mit 4 Punkten den 33. Platz bei insgesamt 50 Teilnehmern.
Allen Spielern gratulieren wir ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Weitere Infos und Bilder gibt’s unter www.dem2004.de



zurück